:::: MENU ::::

Unser Hauptsponsor:

Training

Trainingsausfall am 12. Mai 2017 im Leepünt

Liebe Eltern, liebe Schwimmer

Am kommenden Mittwoch und Donnerstag, 12. und 13. April wird im Zusammenhang mit dem Umbau der Turnhalle Leepünt die Leitung der Fernwärme umgehängt. Dies bedeutet, dass an diesen zwei Tagen in der Schule und auch im MZG nicht geheizt werden kann. Dies hat leider auch zur Folge, dass das Hallenbad geschlossen werden muss, weil das Wasser nicht heizbar ist.

Alle Schwimmkurse vom Mittwoch müssen daher leider ausfallen.

Wir bitten Sie für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Fotos, Training

Trainingslager 2015

Verbesserungen bzw. Verschlechterungen des Zeitschwimmens
04. -09.10.2015

+ = verschlechtert / – = verbessert

50m Delfin 50m Rücken 50m Brust 50m Crawl 100m Lagen
Sabrina – 00:00:53  – 00:01:03 – 00:02:06 – 00:02:90 – 00:04:97
Flurina – 00:00:52 – 00:01:25 – 00:00:63 – 00:01:37 – 00:00:66
Isabella – 00:01:94 – 00:02:33 – 00:05:28 – 00:05:28 – 00:05:27
Natalja + 00:01:34 – 00:02:90 – 00:02:37 – 00:02:62 + 00:00:38
Nina – 00:02:40 – 00:02:16 – 00:01:17 – 00:02:16 – 00:03:18
Saskia
Mirai – 00:02:01 – 00:02:06 – 00:03:31 – 00:02:68 – 00:00:71
Francesca
Joelle
Sophia – 00:03:23 – 00:00:15 – 00:04:37 – 00:03:37 – 00:03:44
Daniel
Ilenia + 00:03:03 + 00:02:03 – 00:01:65 – 00:01:59 – 00:02:82
Rodi – 00:00:28 + 00:00:09 – 00:01:19 – 00:01:29 + 00:02:81
Robin – 00:00:66 – 00:01:38 – 00:03:75 – 00:04:56 – 00:07:43
Sarah – 00:12:73 – 00:12:26 – 00:23:65 – 00:17:78
Leon + 00:09:04 – 00:01:10 – 00:05:12 – 00:23:12
Lilian + 00:07:72 – 00:09:45 – 00:10:34 – 00:02:73
Raffaella + 00:01:13 – 00:06:69 – 00:09:00 – 00:09:32
Anja + 00:01:04 + 00:00:90 – 00:02:62
Dimitri + 00:01:62 – 00:06:03 – 00:12:09 – 00:08:57
Mia – 00:05:35 – 00:06:57 – 00:02:57 – 00:07:16
Enes – 00:16:98 + 00:03:15 – 01:14:46 – 00:10:13

 

Freitag, 09.10.2015
Wir mussten um 05:00 Uhr aufstehen, das war für die einen zu früh… Wir bekamen vor dem Trainingsbeginn einen Riegel. Dann hatten wir zwei Stunden trainiert. Um 08.30 Uhr sind die ersten Kinder zurück im Lagerhaus und genossen schon eine halbe Stunde später ein leckeres Frühstück. Danach war es an der Zeit unsere Kleider und persönlichen Sachen einzupacken, ebenfalls mussten wir alle Betten ausziehen und alles putzen. Sobald alle das Zimmer geputzt hatten, gingen die ersten Schwimmer schon an den Laaxersee. Die zweite Ladung Schwimmer ging ca. 20 Minuten später zum See. Dort grillierten wir unsere Würste und durften als Überraschung mit den Pedalos auf den Laaxersee. Das Training ging wie alle anderen Tage zwei Stunden von 14:00-16:00 Uhr. Anschliessend gingen alle duschen und machten sich bereit auf eine zweistündige Heimreise. Um etwa 17:00 Uhr fuhren wir nach Dällikon. Beim Hallenbad Leepünt warteten schon unsere Eltern und waren gespannt auf das Feedback ihrer Kinder.

Saskia, Daniel, Dimitri

 

Hier die geschwommenen Zeiten vom 09.10.2015:

50m Delfin 50m Rücken 50m Brust 50m Crawl 100m Lagen
Sabrina 00:38:00 00:41:09 00:50:69 00:36:35 01:32:25
Flurina 00:45:10 00:45:06 00:50:65 00:37:94 01:39:03
Isabella 00:41:84 00:42:96 00:48:47 00:35:72 01:33:88
Natalja 00:49:93 00:45:94 00:46:47 00:39:69 01:41:10
Nina 00:47:91 00:47:00 00:51:29 00:43:62 01:44:28
Saskia
Mirai 00:48:34 00:48:75 00:55:03 00:42:69 01:47:38
Francesca
Joelle
Sophia 00:50:90 00:50:94 00:50:16 00:43:56 01:49:59
Daniel 00:58:37 00:49:25 00:53:53 00:38:41 01:50:10
Ilenia 00:51:88 00:55:56 00:53:31 00:48:47 01:51:49
Rodi 00:39:00 00:41:34 00:43:34 00:32:84 01:28:31
Robin 00:55:12 00:50:87 01:02:90 00:41:19 01:43:44
Sarah 01:14:93 01:08:31 01:12:88 01:03:01
Leon 02:00:60 01:26:00 01:34:94 01:12:88
Lilian 01:24:13 01:14:09 01:13:44 01:04:11
Raffaella 01:21:97 01:07:90 01:14:00 00:59:62
Anja 00:21:88 01:17:56 01:13:50 01:04:25
Dimitri 01:00:87 00:57:06 00:55:57 00:46:18
Mia 01:08:34 01:07:15 01:23:09 00:55:03
Enes 01:53:40 01:28:47 01:33:09 01:13:09

 

Donnerstag, 08.10.2015
Heute Morgen wurden wir um 06:30 Uhr geweckt. Wir gingen alle ganz verschlafen zum leckeren Frühstück. Nach dem Frühstück packten wir uns unsere Schwimmsachen und fuhren ins Schwimmbad. Im Schwimmbad trainierten wir 2 Stunden lang. Nach dem anstrengenden Training assen wir Mittagessen. Es gab „Chässpätzli“. Am Nachmittag fuhren wir in den Seilpark. Während die meisten im Seilpark waren, spielten einige wenige Minigolf. Nach drei Stunden Vergnügung im Seilpark gingen  wir zurück ins Lagerhaus und assen Nudeln mit Poulet und Karottenstücken. Nach dem Abendessen spielten wir in unseren Gruppen Spiele, bei welchen man Punkte sammeln konnte. Da wir am nächsten Morgen sehr früh aufstehen mussten, war bereits um 21:00 Uhr Nachtruhe. Wir gingen also mit vielen tollen Eindrücken, pünktlich um 21:00 Uhr ins Bett.

Anja, Sophia, Nina

 

Mittwoch, 07.10.2015

Nach einer erholsamen und von süssen Träumen erfüllten Nacht, wurden wir durch die sanften Klänge von der zauberhaften Musik Kygos geweckt. Danach wurden wir von Frau Candrian mit einem grossen Frühstück verwöhnt. Sobald das Geniessen zu Ende war, brachen wir zur morgendlichen Trainingseinheit auf. Nach zwei Stunden intensivem Training kehrten wir gut gelaunt zum schon bereitstehenden, wohlduftenden Mittagessen ins Lagerhaus zurück. Darauf gingen wir satt und munter in die Turnhalle, um uns kräftig auszuturnen und dabei Punkte für unsere Teams zu sammeln. Obwohl wir schon ausgepowert waren, hatten wir alle noch Lust zwei weitere Stunden zu schwimmen und dies durften wir auch. Um noch weitere Punkte zu sammeln, beeilten sich alle SchwimmerInnen nach dem Training schnell bereit zu sein, besonders Mia.  Schlussendlich gab es um 19:00 Uhr ein köstliches Abendmahl (Schokopudding inklusive).  Natürlich war es ein ruhiger und friedlicher Abend und alle schliefen schnell ein.

Raffaella, Natalja, Joelle

 

Dienstag, 06.10.2015
Heute sind wir um 05:00 Uhr morgens aufgestanden. Dann sind wir mit dem Bus ins Schwimmbad gefahren. Als wir im Schwimmbad angekommen waren, schwammen wir 2 Stunden lang. Am Nachmittag sind die älteren Kinder etwa eine Stunde ins Schwimmbad gejoggt. Die jüngeren Kinder sind mit dem Bus ins Schwimmbad gefahren und haben 1 Stunde im Hallenbad trainiert. Danach haben wir gewechselt, somit sind die Kleineren um den Laaxersee gejoggt. Die älteren Kinder sind dann eine Stunde geschwommen. Danach gingen wir in die Turnhalle. Wir haben Fussball, Volleyball und „Alle-gegen-alle“ gespielt. Es war sehr lustig. Dann sind die einen nach Hause gefahren und die anderen gejoggt. Zum Abendessen gab es Fidelisuppe, Tomaten-Mozzarella-Salat, Kartoffeln mit Pouletschenkeln. Nach dem Nachtessen haben wir noch ein Quiz rund um die Schweiz gemacht als Mottochallenge.

Isabella, Lili, Leon, Enes

 

Montag, 05.10.2015
Heute Morgen wurden wir um 6:30 Uhr geweckt. Danach gab es das erste Frühstück im Lagerhaus. Von 8-10 Uhr arbeiteten wir an unserer Technik weiter. Nach dem Training hatten alle Hunger und freuten sich auf den Zmittag, es gab Gulaschsuppe. Bevor das Training weiter ging, gab es noch etwa eine Stunde Freizeit zur Erholung. Von 14 – 16 Uhr ging es wieder ins Hallenbad trainieren. Nach ein paar kleineren Zwischenfällen, sind wir trotzdem alle heil im Lagerhaus angekommen. Jetzt haben wir alle grossen Hunger und freuen uns auf die Spaghetti, die es heute zum Znacht gibt. Nach dem  Znacht machten wir  noch eine Nachtwanderung mit Fackeln. Als wir den See umrundet hatten, gab es noch Marshmellows zum Bräteln. Um halb zehn gingen wir alle fix und fertig von diesem anstrengenden Tag ins Bett.

Francesca, Sarah, Mia und Flurina

 

Sonntag, 04.10.2015
Um 8:30 Uhr trafen wir uns alle verschlafen vor dem Hallenbad, in Dällikon. Wir waren froh, als die unspannende, zweistündige Fahrt durch einen Stopp im Heidiland erregt wurde. Als wir um 11:27 Uhr in Laax ankamen, standen feine Gnocchi mit Tomatensauce für uns bereit. Mit Gurkensalat abgerundet war der Zmittag perfekt. Da Zeitschwimmen auf dem Programm stand, fuhren wir direkt nach dem Essen los. Nach zwei Stunden Training fuhren wir leicht erschöpft zurück ins Lagerhaus. Als alle mit dem Auspacken ihrer Koffer fertig waren, fieberten einige den Match FCZ-FCB mit. Erleichtert von dem 2:2 in der Verlängerung assen wir leckeren Hackbraten mit Kartoffelstock und gekochten Bohnen. Nach leichter Schoko-Vanillécrème verkündeten die Leiter das Lagermotto: „In einer Woche um die Schweiz.“

Ilenia, Robin, Mirai & Sabrina

 

Hier die geschwommenen Zeiten vom 04.10.2015:

50m Delfin 50m Rücken 50m Brust 50m Crawl 100m Lagen
Sabrina 00:39:47 00:42:12 00:52:75 00:39:25 01:37:22
Flurina 00:45:62 00:46:31 00:51:28 00:39:31 01:39:69
Isabella 00:43:78 00:46:25 00:54:75 00:41:00 01:39:15
Natalja 00:48:59 00:48:84 00:48:84 00:42:34 01:40:72
Nina 00:50:31 00:45:16 00:52:46 00:45:78 01:47:46
Saskia 00:52:41 00:48:72 00:53:46 00:42:50 01:46:71
Mirai 00:50:35 00:50:81 00:58:34 00:45:37 01:48:09
Francesca 00:46:47 00:49:18 00:53:47 00:40:22 01:43:78
Joelle
Sophia 00:54:13 00:51:09 00:54:53 00:46:93 01:53:03
Daniel
Ilenia 00:48:85 00:53:53 00:54:96 00:50:06 01:54:31
Rodi 00:39:28 00:41:25 00:44:53 00:34:13 01:25:50
Robin 00:55:78 00:52:25 01:06:65 00:45:75 01:50:87
Sarah 01:27:66 01:20:57 01:35:53 01:20:7900  –
Leon 01:50:56 01:27:10 01:50:66 01:36:00  –
Lilian 01:16:41 01:23:54 01:23:78 01:06:84  –
Raffaella 01:20:84 01:14:59 01:23:25 01:08:94  –
Anja 01:20:84 01:16:66 01:07:87  –
Dimitri 00:58:25 01:03:09 01:07:66 00:54:75  –
Mia 01:13:69  01:13:72  01:25:66  01:02:19  –
Enes 02:11:38 01:25:32 02:07:55 01:23:16  –

 

Intern, Training

Dälliker Chilbi: SCR-Stand und Trainingsausfall

Der SCR betreibt an der Dälliker Chilbi am nächsten Wochenende einen Stand. Vom Freitagabend bis am Sonntagnachmittag gibt’s bei uns wie schon im letzten Jahr feine Schnitzelbrote zu geniessen. An alle Hungrige: Vorbeikommen und Bauch vollschlagen! Wir freuen uns über jeden Besucher.

Während der Dälliker Chilbi bleibt das Hallenbad Leepünt geschlossen. Die Trainingseinheiten der Gruppen 2 und 3 am Freitag, dem 5. Juni 2015, fallen deshalb leider aus.

Fotos, Intern, Training

Trockentraining 2015

Da das Hallenbad Leepünt vom 10. bis 15. April einer Filterreinigung unterzogen wurde, konnte in dieser Zeitspanne kein Schwimmtraining stattfinden. Deshalbe haben wir uns in der Not kurzentschlossen aus dem kühlen Nass auf die trockene Unterlage begeben. 21 Schwimmer aus den Gruppen 2 und 3 haben am Ersatztraining teilgenommen, welches eine Joggingrunde, ein paar harmlose Kraftübungen, Stafettenläufe und Spiele zum Abschluss umfasste.

Die Fotos vom Trockentraining könnt ihr hier anschauen:

Intern, Training

Lagerresultate 2014

Die Resultate des Lagers in Flims/Laax sind in diesem Blogeintrag online einsehbar. Das Leiterteam ist zufrieden mit den erreichten technischen Fortschritten und freut sich bereits sehr auf die bevorstehende Clubmeisterschaft.

lagerresultate

 

gruppenfoto

Hinten v.l.n.r.: Thierry, Daniela, Angela, Daniel, Riccardo, Larissa, Rodi, Fabio, Roman
Mitte v.l.n.r.: Fabienne, Ilenia, Saskia, Sabrina, Francesca, Joelle, Sonja
Vorne v.l.n.r.: Robin, Dario, Isabella, Mirai, Mike, Oliver, Tobias

Training

Trainingsleistung stimmt

Zeitmessung Gruppe 3

Das Jahr ist noch frisch, das Training erst seit rund drei Wochen im Gange. Trotzdem gibt es aus Sicht der Gruppe 3 bereits Erfreuliches zu vermelden: Der Fokus der ersten fünf Trainings lag auf dem Crawl-Armzug und der Crawl-Atmung – und das hat sich bezahlt gemacht! Über 50 Meter Crawl wurden gleich zu Trainingsbeginn am 08. Januar Richtzeiten genommen. Bei der zweiten Zeitmessung am 24. Januar haben sich alle Schwimmer verbessert. Dieses sensationelle Ergebnis erfreut Larissa, Rodi und mich extrem. Die Schwimmer der Gruppe 3 sind motiviert bei der Sache und zeigen in jedem Training viel Freude und Einsatz… Super, weiter so!

Roman

Fotos, Intern, Training

Trainingslager Innsbruck 2013

Wir durften dieses Jahr mit unseren fleissigen Schwimmer/Innen nach Innsbruck ins Trainingslager reisen. Da wir dieses Jahr das 40 Jubiläum feierten haben wir uns entschlossen, dass es etwas spezielles sein sollte. Dieses Jahr hatten wir den Luxus dass es 2er und 3er Hotelzimmer gab. Wir steckten uns als Ziel mit unseren Trainingseinheiten im Wasser und an Land das beste aus jedem Schwimmer herauszuholen. Jeden Tag hatten wir 2 x 2 Stunden Training im Wasser und 1 Stunde in der Turnhalle oder in der Natur.

Überzeugt euch selbst an Hand der erzielten Zeiten. Da wir all unsere Energie beim Sport brauchten, konnten wir diese beim abwechslungsreichen leckeren Essen wieder auftanken. Wir hatten in dieser Woche ganz viel Spass mit den Kindern und es wird uns immer in Erinnerung bleiben. Was die Kinder und wir alles Erlebten könnt Ihr anhand der Berichte sehen.
Daniela & Ursula & Silvio

Sonntag 6.10.2013
Am Sonntag haben wir uns alle um 12 Uhr im Hallenbad Leepünt getroffen. Wir fuhren ca. 1.5 Stunden bis wir eine Pause gemacht haben. Die Pause ging etwa 20 Minuten und danach fuhren wir noch mal 1.5 Stunden. Um 16 Uhr sind wir im Hotel angekommen. Zuerst haben wir uns im Zimmer eingerichtet und danach machten wir einen kleinen Rundgang. Um 18.30 gab es Abendessen Es gab Leckere Teigwaren mit Poulet Salat und einen süssen Dessert. Claudia, Flurina und Natalja haben das Abendprogramm gestaltet. Wir spielten Phantomine und hatten sehr viel Spass. Um halb 10 war eigentlich Nachtruhe, die leider nicht ganz eingehalten wurde.
Aline & Nina & Fabienne & Laura

Montag 7.10.2013
Der Tag begann nach einer kurzen aber erholsamer Nacht um 7 Uhr. Um 7.30 assen wir alle total verschlafen Frühstück. Danach ging es pünktlich um 9 Uhr mit 200m Einschwimmen los. Ursula & Daniela nahmen unsere Zeiten über 100m Delfin, Rücken, Brust und Crawl. Zum Mittag gab es Kartoffelstock mit Karotten und Fleisch. Nach einer langen Erholungspause trafen wir uns alle im Hallenbad. Nach dem intensiven Training waren wir alle Fix und Foxi, doch der Tag war noch lange nicht vorbei. Wir hatten noch 1 Stunde Sport in der Turnhalle mit Silvio. Die Zwillinge Fabio C. & Fabio F. hatten als Abendprogramm Joggen vorbereitet, also hiess es dass wir Joggen gehen. Total kao kamen wir im Zentrum wieder an. Nun gab es Abendessen Cannelloni mit Spinat und Ricotta oder Fleisch Füllung. Schliesslich durften wir uns unter der kalten Dusche abkühlen juhu das tat gut.
Um 20 Uhr trafen wir uns alle wieder den Ursula hat ein Quiz vorbereitet. Als Belohnung gab es feine Schoggi und Guetzli die von Frau Ruth Meier gesponsert wurden.
Dannia & Sabrina & Francesca & Celina

Dienstag 8.10.13
Heute wurden wir pünktlich um 7 Uhr von Ursula geweckt. Um 7.30 Uhr gab es wieder leckeres Frühstück. Wir hatten 1 Stunde Zeit uns für das Training bereit zu machen. Wir hatten ein 1.5 Stündiges Delfin Training. Um 12 Uhr gab es zum Mittag essen Pouletschenkel mit Reis und Salat oder Knödel mit Boullion.
Um 14 Uhr hatten wir ein hartes 2 Stündiges Training. Alle haben super gut mit gemacht. Danach ging es wieder in die Turnhalle 1 Stunde mit Silvio wir spielten Brennball. Es hat sehr Spass gemacht. Nun hatten wir noch etwas Freizeit um 18.30 gingen wir zum Abendessen es gab leckeren Kaiserschmarren mhhh dieser wahr einfach super. Anschliessend gab es noch ein Quiz von Dannia & Laura. Ursula macht auch noch ein Quiz. Alle Fragen handelten sich schlussendlich um Schoggi. Alle waren froh als sie ins Bett durften! Schnell kehrte in allen Zimmern ruhe ein.
Dannia & Laura

Mittwoch 9.10.2013
Wie immer wurden wir um 7 Uhr geweckt. Nach einem grossen Frühstück, ging es mit dem Bus Richtung Alpen Zoo. Dort durften wir in den Gruppen die vielen süssen Tiere besichtigen. Um 12 Uhr trafen wir uns zum Lunch. Nachmittags durften wir im schönen Innsbruck, wieder in den Gruppen shoppen gehen. Um halb 4 ging es wieder ins Hotel zurück.
Nach einer kurzen Pause gingen wir Joggen. Zum Essen gab es leckere Nudeln mit Bolognesen Sauce. Danach hatten Francesca, Sabrina und Celina für alle eine Schnitzeljagd vorbereitet. Als Abschluss des Tages besuchten uns Frau und Herr Frasceria und schenkten uns leckere Luxenburgerli. Vielen Dank. Da wir noch überdreht waren gingen wir nochmals Joggen damit wir müde werden.
Oliver & Tobias & Mike & Natalja

Donnerstag 10.10.2013
Nachdem wir um 7 Uhr aufgestanden waren und gefrühstückt hatten, gingen wir 2 Stunden Trainieren. Im Training haben wir an unserer Ausdauer gearbeitet. Zum „ Zmittag“ gab es Kartoffeln mit Fleisch. Danach bekamen wir Zeit um uns aus zu ruhen und wieder fit zu werden
Im 2 Stündigen Nachmittagstraining befassten wir uns abermals mit der Ausdauer. Nach dem Schwimmen gingen wir in die Turnhalle. In der Turnhalle hatten wir ein Konditionstraining mit Silvio. Es war recht anstrengend, aber dennoch erfolgreich.
Nachdem wir frisch geduscht waren assen wir „Znacht“. Es gab Käsespätzchen. In der Pause nach dem „Znacht“ bereiteten Tobias, Oliver und Mike ein Spiel für uns vor. Das Spiel hiess „ Wer bin ich?!“ Das Spiel war sehr Lustig, da man offensichtliche Sachen nicht sofort erriet. Ziemlich müde vom anstrengenden Tag gingen wir um 10 Uhr ins Bett.
Claudia & Flurina

Freitag 11.10.13
Wie jeden Tag weckte uns um 7:00 Uhr ganz freundlich Ursula. Um 7:30 durften wir zum Frühstücken hinunter, das wir in aller Ruhe genossen! Wir staunten nicht schlecht, dass alles draussen ganz mit Schnee bedeckt war! Unser 2 stündiges Training begann dann um 9:00 Uhr, an unserem letzten Trainings – Tag nahmen wir nochmals Zeiten in allen Lagen!
Die meisten von uns verbesserten ihre Zeiten, jeder gab sein bestes! Wir haben in diesem Trainingslager viel gelernt und verbessert!! All die vielen Wenden, Startsprünge , Tauchzüge und Gleitphasen. Delphin, Brust, Crawl und Rückencrawl wurden Täglich trainiert. Um 11:00 Uhr war dann das Training vom Morgen vorbei und um 11:45 Uhr trafen wir uns im Esssaal. Wir wurden mit einer Flädlisuppe, feiner Lasagne und mit Salat verwöhnt. Zum Dessert gab es dann noch frischer Fruchtsalat. War das gut!
Ab etwa 13:00 – 13.50 Uhr hatten wir Zeit zu packen! Um 14:00 Uhr begann dann unser letztes Training in Innsbruck bis 16:00 Uhr. Daniela erklärte uns, dass wir unsere Haare ganz gut trocknen sollten! Denn Fabienne, Aline und Nina hatten eine Schnitzeljagd vorbereitet. Für diese hatten wir eine ganze Stunde Zeit. Das war eine super gute Idee so bewegten wir uns auch noch an der frischen Luft.
Nach den feinen Fischstäbchen, Kartoffelsalat und einem Vanilledonut, ging es dann mit dem Abendprogramm weiter. Ursula hatte noch ein Quiz mit 11 Fragen rund um Innsbruck vorbereitet, so konnten noch etliche von uns noch etwas dazu lernen. Um 21:30 Uhr hiess es dann wir gehen alle rauf in den 3. Stock in unsere Zimmer um Zähne zu putzen.
Denn um 22:00 Uhr war dann Nachtruhe, dies klappte eigentlich in keinem Zimmer! Aber wir waren alle ruhig, denn wir wussten, wenn wir zu laut waren hätten zum Joggen müssen und dies wollte eigentlich fast niemand!
Dannia & Laura & Fabio C. & Fabio F.

Samstag 12. Oktober 2013
Zum letzten Mal wurden alle um 7:00 Uhr mit einem freundlichen guten Morgen, habt ihr gut geschlafen geweckt! Ganz verschlafen erschienen dann alle zum Frühstück. Um 8:30 Uhr wurde dann Claudia von ihren Eltern abgeholt. Für alle anderen hiess es dann Zähne putzen und das Gepäck hinunter bringen, den Daniela, Silvio und ich hatten für die restlichen 15 Kinder noch eine Ueberraschung vorbereitet. Um 9:oo hiess es dann alle einsteigen wir fahren los.
Nach kurzem verfahren erreichten wir doch noch unser Ziel. Es wurde nicht schlecht gestaunt, denn wir besuchten noch die Olympia-Skisprungschanze. Auch die Aussicht von ganz oben trotz ein paar Wolken war super. Nicht alle fühlten sich in dieser Höhe wohl. Viele von uns hatten sehr kalt. Und so erwärmten wir uns mit einer feinen warmen Schoggi oder einem Tee.
Zum Abschluss wurden wir nochmals um 11:45 Uhr bekocht. Verwöhnt wurden wir mit einer feinen Boullion, Kroketten einem Schnitzel an einer Pilzrahmsauce und Salat. Zum Dessert gab es dann nochmals einen Blechkuchen mit Kirschen. War das fein!
Enric Viñals packte dann um 13:00 Uhr unser ganzes Gepäck dann in den kleinen Laster von der AMAG ein. Kurze Zeit später ging dann die Fahrt los Richtung Schweiz. Trotz sehr vielem Verkehr und einem kleinen kurzen zwischen Halt kamen wir dann gesund und munter um 16:30 Uhr in Dällikon an.

Ganz herzlichen Dank an Daniela und Silvio die mich so super durch das ganze Lager begleitet haben!
Ursula

Seiten:123