:::: MENU ::::

Unser Hauptsponsor:

Fotos, Intern

Göttischwimmen 2005

Alle zwei Jahre organisiert der Schwimmclub Regensdorf ein Göttischwimmen. Im Vorfeld der Veranstaltung suchten sich die Schwimmer möglichst viele «Göttis» als Sponsoren. Angespornt durch einen Wettbewerb erhielt in diesem Jahr der Schwimmer mit den meisten Göttis einen Preis.

Der Start am letzten Sonntag im Hallenbad Leepünt in Dällikon im 25m Becken erfolgte in Vierergruppen. Die Jüngsten mit der Gruppe 5 eröffneten den Anlass. Die Anforderungen an die Sechs- und Siebenjährigen, in 11 Minuten 11 Sekunden möglichst viele Längen zu erschwimmen, sind hoch. Normalerweise trainiert diese Gruppe im Hallenbad Ruggenacher in Regensdorf und ist sich das grosse und tiefe Becken nicht gewohnt. Während ihres Einsatzes waren die Trainerinnen mit ihnen in Kontakt, beobachteten sie gut und ermunterten sie auch mal zu einer kurzen Pause, um gut durchzuatmen. Ihre Leistungen sind erstaunlich. Sogar die Kleinsten schafften mit Brust- und Rückenschwimmen oder mit Crawlbeinschlag zehn Längen im Minimum, was 250 m entspricht.
Um einiges routinierter zeigte sich die Gruppe 4 und hatte viel mehr Ausdauer. Sie konnten bereits im Training im kleineren Becken im Ruggenacher einmal ihre Längen zählen und brachten es auf mindestens 14 Längen oder 350 m.
Die Gruppe 3 trainiert bereits zwei Mal wöchentlich und schwamm am Sonntag zwischen 16 und 23 Längen, also zwischen 400 m bis 575 m. Die beiden Wettkampfgruppen 1 und 2 trainieren drei Mal wöchentlich und erarbeiten sich so ein Optimum an Tempo, Technik, Kraft und Schwimmstil. Die 11 Minuten 11 Sekunden schienen für sie absolut kein Problem zu sein. Ein hohes Tempo konnte über die ganze Zeit aufrecht erhalten bleiben. Der Rekord liegt in diesem Jahr bei 31 Längen, was 775m entspricht.
Zahlreiche Eltern, Göttis und Grosseltern unterstützten die Schwimmer nicht nur finanziell, sondern auch am Beckenrand oder im Foyer mit Blick ins Hallenbad.
An diesem Tag wurde von den 40 Schwimmern mit grossem Einsatz ein hoher Betrag erschwommen. Die 7480 Franken werden vollumfänglich zur Förderung der Schwimmer des Clubs eingesetzt.